F & E

Forschung und Entwicklung

Internet of Things
Unsere derzeitigen Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte  betreffen verschiedenste Bereiche des Konzeptes „Internet of Things“ (IoT). Die rasante Entwicklung im Bereich hochintegrierender, eingebetteter  Mikrocontroller (e-MCUs) und der Sensorik ermöglichen neuartige Anwendungsszenarien einer Vielzahl kommunizierender, „intelligenter“ Objekte  mit kleinem Formfaktor.
Aktuelle F&E Themen in diesem Bereich sind:

  • Servicearchitekturen zur Interoperabilität
  • Informationsmodelle für die Kommunikation
  • Methodiken und Verfahren zur Datensicherheit und Zuverlässigkeit
  • Adaptive Quality of Service Algortihmen
  • Verteilte, portable Echzeitbetriebssysteme


Next Generation Learning Challenges (NGLC)
Breitbandige Netze, hochverfügbare Server-Cluster, mobile Multimedia-Endgeräte und die Web 2.x Technologien eröffenen Perspektiven für völlige neue Lern- und Lehrformen. Technikbezogene Forschungs- und Entwicklungsfragen in diesem Bereich gehen von neuartigen Mehrwertdiensten (Next Generation Services) aus,deren Realisation erhebliche Implikationen im Bezug auf eine heterogene Netzumgebung und die unterschiedliche Leistungsfähigkeit der Endgeräte und Netzknoten beinhaltet.
Derzeitige Projekte behandeln u.a folgende Themen:

  • Einsatz (vernetzter) RFID Technologien in NGL Umgebungen
  • Traffic Shaping und Network Congestion Avoidance
  • Load Balancing Algorithmen und High Availability
  • Konzeption und Entwicklung von NGL Diensten


Planung von 802.11 WLAN Netzen
Entwicklungen im Bereich mobiler Endgeräte und funkbasierter lokaler Netze (WLAN) werden erhebliche Veränderungen in nahezu allen Bereichen der Wertschöpfungskette von Handelsunternehmen bewirken. Dies gilt im Hinblick auf das Mobile Business: Während die „klassischen“ Ausprägungen des Mobile Business als E-Business mit mobilen Endgräten beschrieben wurden und eine weitgehende Trennung von Online- und stationärem Handel aufwiesen, wird jetzt eine Verschmelzung beider Handelsformen zu sogenannten No-Line Systemen stattfinden. Die bisherige WLAN-Funkfeldplanung und Frequenzkoordination wird den Anforderungen zukünftiger Anwendungsbereiche allerdings nicht mehr Rechnung tragen.
In diesem Bereich widmen wir uns aktuell folgenden Aufgabenstellungen:

  • Entwicklung von Planungswerkzeugen für 5 GHz WLAN Netze
  • Entwurf und Realisierung von eingebetteten Systemen mit kleinen Formfaktoren
  • Test von Konzepten des Frequency-Sharing

[ « Zurück ]